• Lotte Elderhorst

Was macht eigentlich ein Outdoor Guide?

Und was hat das mit Coaching zu tun?


Online Coaching findet dort statt wo du gerade bist. Es findet dann statt wenn es dir passt. Flexibel, schnell, lösungsorientiert.


Eines vorweg: ein Outdoor Guide ist kein Wanderleiter, auch kein Bergführer und schon gar kein Survivaltrainer. Vielmehr ist ein Outdoor Guide jemand, der Menschen schöne Erlebnisse in der Natur ermöglicht. Er oder sie schafft mit wenig Aufwand und wenig Material einmalige und unvergessliche Naturerlebnisse. Der Outdoor Guide ist in der Lage, Menschen aus ihrem gewohnten Alltag zu holen und ihren Horizont zu erweitern.


«Ich kreiere Naturräume, wo grosses für Dich entsteht. Ganz individuell und einzigartig.»


Mein Weg zum Outdoor Guide

Schon seit Jahren liebe ich es, draussen in der Natur unterwegs zu sein, meist mit Freunden und in der Regel selbstorganisiert. Immer stärker kam der Wunsch auf, die Erfahrungen, die ich in den Wäldern und Bergen mache, anderen Menschen näher zu bringen. Damit diese aus ihrem gewohnten Alltag ausbrechen, ihre Komfortzone ein Stück weit verlassen und vor allem ihren Horizont erweitern können.


Outdoor Guides lernen viel über das sich aufhalten in unterschiedlichen Naturräumen wie Wald, Schnee, Wasser und Bergen. In all diesen Umgebungen können Outdoor Guides Touren planen und sicher durchführen, Camps ästhetisch gestalten, Schlafplätze einrichten, auf dem Feuer kochen und sinnvolle Begleitprogramme für Gruppen und Einzelpersonen kreieren.


Aber nicht nur das. Outdoor Guides haben auch ein vertieftes Verständnis für Selbst- und Gruppenführung. Gruppendynamik, Resilienz stärken, Umgang mit unbekannten Herausforderungen, Führung durch Sprache und Metaphern sowie das Erschaffen von unterschiedlichen Lernsituationen sind wichtige Fähigkeiten, über die ein Outdoor Guide verfügt.


Im Wald

Hier bauen wir unsere Biwaks unter dem schützenden Blätterdach der Bäume. Wir schlafen weich gebettet auf dichtem Laub und Moos. Holz zum Feuermachen ist niemals Mangelware, es unterscheidet sich höchstens in der Qualität. So eignet sich hartes Holz gut, um viel und lange Hitze und Glut zu erzeugen. Weiches Holz brennt eher schnell und bietet sich ideal an zum Anzünden. Ein Outdoor Guide kennt verschiedene Kochmethoden, um mit Gruppen besondere Gerichte zu kreieren. Dieses Erlebnis ist ideal für kleine Gruppen, etwa einen Teamausflug, geeignet.


Im Schnee

Wir Outdoor Guides kennen die besonderen Herausforderungen im Schnee und führen unsere Gäste auf Schneeschuhen sicher zum Ziel. Wir übernachten in Schneehöhlen oder selbst gebauten Iglus. Gerade das Bauen eines Iglus stellt ein ganz besonderes Gruppenerlebnis und eine einmalige Erfahrung dar. Nach getaner Arbeit belohnen wir uns mit einer frisch gekochten warmen Mahlzeit und geniessen die Nacht im gemütlichen Iglu – wo es übrigens nicht unter 0 Grad kalt wird.


Auf dem Wasser

Wir bewegen uns auf Bächen, Flüssen, Seen und vielleicht sogar mal auf dem Meer. Ob mit dem Kanadier und dem Kajak, ein Outdoor Guide weiss wie es geht. Gerade dann, wenn wir zu zweit im Boot sitzen, zeigt sich, wie wichtig die Kommunikation zwischen uns Menschen ist. Nur im Team kommen wir voran. Nur, wenn alle Bootsinsassen die gleiche Sprache sprechen. Ein tolles Naturerlebnis, um ganz nebenbei die Beziehung zum Teamkollegen / zur Teamkollegin zu stärken.


In den Bergen

Hinauf in die Höhe! Wir suchen unseren Schlafplatz im alpinen Gelände. Da gibt es keine Bäume, die uns Schutz bieten. Aber vielleicht haben wir ja Glück und finden eine sichere Felshöhle. In der Regel bauen wir aber unseren Schlafplatz im offenen Gelände. Denn wir wissen, wie wir uns gegen unterschiedliche Witterungseinflüsse schützen. Die Landschaft begeistert uns und wer eine zusätzliche Portion Nervenkitzel will, kann sich an den zahlreich vorhanden Felsen im Abseilen üben.


Und was hat das alles mit Coaching zu tun?

Es liegt auf der Hand: Beim Schaffen von individuellen und einzigartigen Naturerfahrungen lassen sich wunderbar neue Horizonte entdecken, Grenzen sprengen und die eigene Komfortzone um ein grosses Stück erweitern.


Wie ich in meinem vorherigen Blogartikel geschrieben habe, bietet uns die Natur wunderbare Räume, um aktiv und gewinnbringend an uns selbst zu arbeiten. Genau darum bringe ich Coaching & Naturerfahrung zusammen. Denn die Arbeit rundum deine persönliche Entwicklung sowie die Stressreduzierung gelingt uns draussen in der Natur sehr viel besser als drinnen in einem geschlossenen Raum.


So biete ich nicht nur Coaching Gespräche in unserer unmittelbaren Umgebung des Stadtwaldes an. Ich begleite auch Gruppen und Einzelpersonen bei zwei- oder mehrtägigen Aufenthalten in die Natur, um mit viel Zeit ganz intensiv an Deinem Wunschthema arbeiten zu können.


Lust auf eine kleine Auszeit, um deinen Alltagsstress loszulassen?

Schau Dir hier mein wunderbares Angebot draussen in der Natur an:


Zum Angebot in der Natur


Gerne teile ich einen kleinen Praxis-Tipp mit Dir

Du hast ein Problem und findest keine Lösung?

Dann mache einen Spaziergang in der Natur. Alleine oder mit jemanden, dem/der Du Dich anvertrauen magst. Denke laut nach und spreche über Deine Herausforderung. Beim Gehen fliessen die Gedanken und die Worte sehr viel einfach als im Sitzen. Ich bin mir sicher, dass Du so eine passende Lösung für Deine Herausforderung finden wirst.


Probiere es aus und berichte mir von Deinen Erfahrungen.


Sei herzlich gegrüsst,

Lotte



Möchtest Du weitere Einblicke in meine Arbeit bekommen?

Dann melde Dich für meinen Newsletter an. Jeden Monat erhalten die Abonnenten:innen spannende Informationen rund um die Themen Coaching & Naturerfahrung.


Zum Newsletter anmelden